Kosten

Kosten

Psychoanalytische Therapie gehört zu den drei von den Krankenkassen zugelassenen therapeutischen Verfahren. Als Theologin bin ich jedoch nicht berechtigt, mit der Krankenkasse abzurechnen. Obwohl ich eine von der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) anerkannte psychoanalytische Ausbildung abgeschlossen habe und eine weitere gerade absolviere, werden psychoanalytische und psychotherapeutische Behandlungen bei mir nicht von der Krankenkasse erstattet. 

Sie müssen sie also selber finanzieren.

Das hat nicht nur Nachteile:

  • Sie erhalten in der Regel zeitnah einen Termin für ein ausführliches Erstgespräch.
  • Langwierige Gutachterverfahren fallen weg
  • Die Behandlung erscheint nicht in Ihrer Personalakte
  • Zeit und Dauer der Behandlung orientieren sich an Ihren Bedürfnissen und nicht an den differierenden Vorgaben der verschiedenen Krankenversicherungen

Psychotherapeutische Beratung, Paarberatung, pastoralpsychologische Begleitung und Supervision sind keine Kassenleistungen und müssen ebenfalls selbst finanziert werden.